Hallo ihr Lieben,

mein letzter Beitrag ist nun wirklich schon sehr lange her und es hat sich in der Zwischenzeit einiges getan, denn am 09. Mai wurde unser Haus geliefert.

Innerhalb weniger Tage hatte das Montageteam das Haus aufgebaut, die Zwischenwände gestellt und das Dach gedeckt. Wir möchten uns hier noch einmal dem Team Danke sagen!!!

Der Schutzanstrich wurde von rörvikshus aufgebracht.

Nach dem Aufbau des Hauses hatten mein Mann und ich 2 Wochen Urlaub und haben diese Zeit genutzt, da dass Gerüst schon stand, um das Haus zu streichen. Bei der Farbe haben wir uns für den Hersteller Jotun entschieden. Jotun hat Vertreter und Malerfachbetriebe, die diese Farbe mischen und verkaufen. Insbesondere bei uns im Süden sind Fachbetriebe, die diese Marke vertreiben nicht stark vertreten und so mussten wir jedes Mal eine größere Autostrecke zurücklegen.

Nachdem wir die notwendigen Infos eingeholt haben, haben wir uns Farbfächer (NCS, RAL und Jotun) besorgt und vier verschiedene Farbtöne ausgewählt. Diese Proben haben wir zur besseren Entscheidung direkt auf die Fassade gestrichen. Für die Rahmen der Fenster war für uns sehr schnell klar, dass wir ein klassisches Weiß bevorzugen. Am Ende haben wir uns für den Farbton 7047 Telegrau für die Fassade entschieden und sind bis heute sehr glücklich damit.

Farbtöne von links nach rechts: S1500-N Seidenmatt (NCS), 7047 Telegrau (RAL), 1973 Antikgrä (Jotun), 0762 Capri (Jotun)

Bevor wir mit der Grundierung, die einmal vor die eigentliche Farbe aufgebracht wird beginnen konnten, mussten wir sehr viel ab kleben und ich glaube darin sind wir jetzt Meister 😉

Grundierung von Jotun

Nach dem Schutzanstrich mussten wir zwei mal die Fensterrahmen streichen und erst danach wurde ebenfalls zwei mal die Fassadenfarbe aufgebracht. 

Das Streichen von Fassaden ist sehr wetterabhängig. Wenn es regnet und dabei das Holz zu feucht wird, darf man nicht streichen und wenn es zu heiß ist, was in dieser Zeit sehr oft der Fall war, darf ebenfalls nicht gestrichen werden, da die Farbe zu dickflüssig wird und das Holz zu viel Farbe aufnimmt. Später kann dann die Gefahr bestehen, dass sich Risse bilden. Daher begann jeder Tag mit einem großen Fragezeichen.

Wir möchten uns von ganzen Herzen für die vielen Helfer bedanken, die es uns ermöglicht haben innerhalb der zwei Wochen mit dem Streichen der Fassade fertig zu werden!! Ihr wart wirklich spitze:-)

Vielen lieben Dank 🙂

Eure Judith 

 

 

Author

Comments are closed.